Elternverein der HAK Lambach 2016_17

Schulpartnerschaft - Eltern

Der Elternverein ist Teil des Schulgemeinschaftsausschusses und somit wichtiger Bestandteil der Schulpartnerschaft mit gewählten Vertretern der Eltern. Nachdem mit Ende des vergangenen Schuljahres einige Elternvertreter/innen aus dem Elternverein ausgeschieden sind, wurden zu Beginn des Schuljahres 2016/17 neue Mitglieder gewählt. Die Funktion des Obmannes hat Herr Peter Siegl übernommen, weitere Kontaktinformationen siehe unten.

Funktion Name Anschrift Telefonnummer Mail
Obmann Siegl Peter 4623 Gunskirchen Jasminweg 7 0699/11796937 rom.pet@24speed.at
Obmann-Stv. Herbert Gonglach 4623 Gunskirchen Oleanderweg 9 0664/ 2320436 herbert.gonglach@icloud.com
Obmann-Stv.
Kassierin Bettina Hutter 4651 Stadl-Paura Flachsstr. 1 0676/9619148 hutter.bettina@aon.at
Kassier-Stv. Heidelinde Frischmuth 4651 Stadl-Paura Dr. Karl-Renner Str. 19 0699/17174062 heidelinde.frischmuth@gmx.at
Schriftführerin
Rechnungsprüferin Aigner Monika 4655 Vorchdorf Blumenweg 8 0680/3074475 weber.aigner@aon.at
Rechnungsprüferin-Stv. Schmalwieser Thomas 4673 Gaspoltshofen Gramberg 3 0664/6117922 thomas.schmalwieser@solan.at

Schule des Lebens

Das Projekt „Schule des Lebens“ ist eine Initiative des Elternvereines, die den üblichen Unterricht an unserer Schule abrunden und – wenn möglich - in einen Gesamtzusammenhang stellen soll.


 Alles was unsere Kinder täglich in den verschiedensten Fächern lernen ist eine gute Vorbereitung für ihr künftiges (Berufs)Leben. Manches wird dabei von den Jugendlichen nicht so gesehen und vielleicht auch erst mit zunehmender Lebenserfahrung verstanden. Hin und wieder reicht aber ein kleiner Anstoß, um zu erkennen, dass die Mühen des täglichen Schulstresses nicht ganz umsonst sind.

Im Rahmen der „Schule des Lebens“ wollen wir deshalb Menschen einladen, die durch ihr bisheriges Wirken bewiesen haben, dass sie in der Lage sind über den Tellerrand der Banalitäten hinauszublicken. Unsere Gäste werden gebeten entweder aus bestimmten Teilaspekten ihrer reichen Erlebnisse einen Abend lang zu erzählen oder einfach für eine Diskussionsveranstaltung zur Verfügung zu stehen. Vorzugsweise sollten diese Personen internationale Erfahrungen aus der Wirtschaft, im Bereich Philosophie, Kunst, Kultur und Sport oder auch in der Politik gesammelt haben.

Es ist geplant – in Abstimmung mit den Möglichkeiten der Schule – einmal pro Semester einen Abend im Rahmen der „Schule des Lebens“ zu organisieren. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte dieses Konzept um einen großen Abschlussvortrag eines Gastes zur alljährlichen Abschlussfeier im Rahmen der Reife- und Diplomprüfung (wie es z.B: in den Vereinigten Staaten üblich ist) ergänzt werden.

Folgende Personen waren bereits bei uns zu Gast (Auszug): Dr. Norbert Zimmermann (Vorstandsvorsitzender der Berndorf-Gruppe), Dr. Helmut Pechlaner (Direktor vom Tiergarten Schönbrunn), Dr. Christoph Leitl (Präsident der Österreichischen Wirtschaftskammer), ...