Erasmus+

Seit 1995 fördert die Europäische Union Partnerschaften und Projekte zwischen Schulen unterschiedlicher Länder sowie den Schüleraustausch durch Comenius- bzw. Erasmusplus-Projekte. Die Projektpartner arbeiten über zwei oder drei Jahre hinweg an einem gemeinsamen Thema, treffen sich einmal pro Semester in einem Partnerland um die Ergebnisse zu präsentieren und sich und das jeweilige Land besser kennenzulernen. Du kannst auch einen zweimonatigen Auslandsaufenthalt absolvieren und damit noch intensiver Kompetenzen und Fähigkeiten entwickeln, die deine persönliche und berufliche Entwicklung fördern.

Creating Outdoor Learning Locations

Kaum ist das letzte Projekt abgeschlossen, so startet auf vielfachen Wunsch unserer Schüler/innen ein neues Erasmus+ Projekt. Dieses Mal steht die europäische Partnerschaft unter dem Motto „Creating Outdoor Learning Locations“ und unsere Partnerschulen kommen aus Deutschland, Italien, Portugal und Rumänien.

Inhaltlich geht es um den gravierenden Verlust an Biodiversität. Dabei gibt es standortabhängig unterschiedliche Brennpunkte, die geografisch, klimatisch und/oder durch die Einwirkung des Menschen bedingt sind. Die Schüler/innen werden an praktischen Beispielen Kreisläufe in der Natur analysieren und die Konsequenzen des eigenen Handelns hinterfragen. An jeder Partnerschule und bei jedem Treffen wird ein nachhaltiges outdoor-Projekt im Mittelpunkt stehen und weiterentwickelt werden. Die Schüler/innen entwickeln auch didaktisches Material als Handreichung für nachfolgende Nutzergruppen beim Lernen in der Natur und von der Natur.

creatingoutdoorlearninglocations - website

Re|discovery of horses

Und wieder einmal ist es soweit. Ein weiteres spannendes Abenteuer beginnt mit einem neuen Erasmus+ Projekt. Dieses Mal steht das Projekt unter dem Motto „Re|discovery of horses“ und gemeinsam mit Partnerschulen aus Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien und der Türkei wollen wir Lernmaterial zum Thema Pferd entwickeln. Die Vorfreude, neue Leute aus anderen Ländern und die damit verbundenen Kulturen kennenzulernen, ist riesig.

www.rediscoveryofhorses.com

Streetwise Europewise

Dieses Projekt dauerte von 2012 bis 2014 und Ziel war es, kulturelle Vielfalt anhand des Lebens in der Straße zu erforschen und zu teilen. Die Partnerschulen kamen aus Frankreich, Italien, Norwegen, Slowakei und Türkei. Im Mittelpunkt standen Straßenschilder, Architektur, Einwohner und Kultur, Dresscode, Traditionen, Lifestyle, Geschichte, Handel und Wirtschaft und die Ergebnisse wurden mit einer Vielzahl von Methoden und Werkzeugen festgehalten.

Die Schüler/innen verglichen die Ergebnisse ihrer Untersuchungen, um das Bewusstsein ihrer lokalen, nationalen und europäischen Identität zu stärken. Dadurch lernten sie Vorurteile abzubauen, offener aufeinander zuzugehen und ihre Fremdsprachenkenntnisse in ganz alltäglichen Situationen einzusetzen.

http://streetwise.jimdo.com/ entführt in eine europäische Stadt mit vielfältigsten Menschen und Straßen.

The Icons of Identity

Dieses Comenius-Projekt ermöglichte es unseren Schüler/innen von 2008 bis 2010, mit Kollegen aus Estland, Frankreich, Griechenland, Slowakei, Spanien und der Türkei in Kontakt zu kommen. Gearbeitet wurde in englischer Sprache. Unter dem gemeinsamen Projekttitel „The Icons of Identity“ machten sich die Schüler zunächst im eigenen Land auf die Suche nach identitätsstiftenden Elementen ihrer Kultur. Die Ergebnisse wurden bei Projekttreffen präsentiert und verglichen. Mehr Informationen und viele Fotos von unvergesslichen Momenten findest du auf der selbst erstellten Website: http://identity.jimdo.com/