LERNBEGLEITUNG

Mit „LeBe“ leichter durch den Schulalltag

»Wir verstehen Schule als familiären, partnerschaftlichen Rahmen für gemeinsames Arbeiten.« (aus unserem Leitbild)

Von der Schule heimkommen und keine Hausübungen mehr zu erledigen– das ist wohl der Traum aller Schüler und Eltern. Wirklichkeit kann dies für die ersten Jahrgänge an der HAK Lambach werden. „LeBe“ steht für Lern-Begleitung: Zweimal pro Woche wird nachmittags gemeinsam mit den Professorinnen und Professoren geübt, vor allem werden die Hausübungen bewältigt. Auf diese Weise erleben die Schüler größere Fortschritte beim Lernen, den Eltern bleibt die Finanzierung so mancher Nachhilfestunde erspart und beim gemeinsamen Arbeiten in der Gruppe verbessern die Jugendlichen auch ihre Sozialkompetenz.

Teilnehmen kann jeder Schüler/jede Schülerin des ersten Jahrganges, denn auf dem Stundenplan gibt es keinen regulären Nachmittagsunterricht. Ein weiterer Pluspunkt: Der monatliche Preis für diese laufende Lernbegleitung ist niedriger als das übliche Honorar für eine einzige Nachhilfestunde. „Eine tolle Idee, von der die Schüler sicherlich profitieren werden!“ so der Projektleiter Mag. Erwin Spindler.

Organisatorisches und Finanzielles:

  • Eröffnet wird die LeBe bei einer Schüleranzahl von 10, maximal können 20 SchülerInnen teilnehmen. Die Anmeldung ist verbindlich für ein Unterrichtsjahr.
  • Zweimal pro Woche (Dienstag/ Donnerstag; ca. 2 EH bis ca. 15:30 Uhr) wird nachmittags gemeinsam mit den Professorinnen und Professoren geübt, es werden Hausübungen gemacht und die Schüler/innen bereiten sich auf Tests und Schularbeiten vor.
  • Der monatliche Beitrag beträgt ca. € 20,- pro Teilnehmer/in (bei 20 Anmeldungen). Die Einhebung der Beiträge erfolgt wie beim Schulgeld mit Abbuchungsauftrag.