Exkursion Justizanstalt Wels

 |  Wir, die V.AB, hatten am 12. April 2018 die Gelegenheit zur praktischen Vertiefung des im Unterricht besprochenen Strafrechts gemeinsam mit Frau Prof. Andrea Aufreiter die Justizanstalt in Wels zu besuchen.


Gleich nach der Ankunft mussten wir zunächst alle Wertsachen inklusive unserer Handys abgeben, damit wir nichts ins Gefängnis schmuggeln konnten, was für die Insassen von Nutzen wäre. Der Rundgang begann mit einer kurzen Einführung der Leiterin, Frau Oberst Teresa Heigert, über die Geschichte der Justizanstalt Wels und wichtige Fakten zum Thema Strafvollzug in Österreich. Unser Rundgang führte uns in den Vorführraum, wo die Haftprüfungen stattfinden, zum internen Supermarkt, zur hauseigenen Wäscherei, wo jeder Häftling seine Erstausstattung bekommt und in die Werkstätten. Auch durften wir noch zwei Zellen besichtigen, eine für besonders aggressive Häftlinge, sowie eine normale Untersuchungshaftzelle. Im Besucherraum endete schließlich unsere Führung, die uns einen interessanten Einblick in die Justizanstalt Wels ermöglichte und verschiedenste Emotionen hervorbrachte. (Tamara Sch., V.AB)

 

„Mich hat besonders überrascht, dass ein Tag im Gefängnis € 120,-- kostet“. (Alexandra St.)

„Ich war über die freundliche Atmosphäre und Sauberkeit in der gesamten Justizanstalt sehr erstaunt“. (Rumeysa Y.)

„Ich fand es sehr interessant, dass die Häftlinge einen eigenen kleinen Supermarkt haben, in dem sie mit ihrem eigenen Geld Dinge wie z.B. Zigaretten, Kaffee, Süßigkeiten und andere Lebensmittel einkaufen können“. (Katharina V.)

„Was mich vor allem schockiert hat, ist, dass etwa 95% aller Inhaftierten in Österreich Männer sind." (Alexander H.)